Martin Wrede

Professeur d'histoire moderne, Université Grenoble Alpes

Axe(s) / transversalité(s) : Conflictualité

Recherches/activités

projets en cours

Les migrations de la noblesse. Une élite moderne entre terroir et transnationalité

Über Grenzen. Akteure der Migration im Europa des 18. Jahrhunderts. Menschen, Texte, Dinge

Charles Frédéric Necker, professeur en droit à l'université de Genéve, Journal de voyage en Italie et en Allemagne

Guerres sans dentelles, XVIIe-XVIIIe siècles

Le contexte mondial de la guerre de Trente ans

 

colloques

7 (avec avec Laurent Bourquin/Olivier Chaline/Michel Figeac) Noblesses en exil. Les migrations entre la France, l’Empire et l’Europe centrale, XVe – XIXe siècle, Le Mans Université, 6-8 juin 2018 (publication sous presse).

6 (avec Gilles Montègre) Roma aeterna, Roma moderna. Les Rome nouvelles de l’époque moderne, Grenoble, MSH, 26–27 avril 2017 (publication en cours).

5 The role of the Unforeseen in History. Or the Differences that Shape the Past and the Present. Symposium in Honour of the 60th Birthday of Prof. Dr. Ronald G. Asch, Rauischholzhausen Castle, 22–23 août 2013.

4 Noblesses et nations à l’époque moderne/Adel und Nation in der Neuzeit, Deutsches historisches Institut/Institut historique allemand, Paris, 22-24 mai 2013 (publié: coll. Beihefte der Francia 81, Paris 2016 (339 p.).

3 Die heroische Monarchie. Königtum und ritterliches Erbe in der Frühen Neuzeit, Alfried-Krupp-Kolleg, Greifswald, 10–12 mars 2011 (publié: coll. Beihefte der Historischen Zeitschrift 62, Munich, Oldenbourg 2014 (469 p.).

2 Zwischen Schande und Ehre – Erinnerungsbrüche und die Kontinuität des Hauses. Legitimationsmuster, Traditionsverständnis und Standeskultur des europäischen Adels in der Frühen Neuzeit, Institut für Europäische Geschichte, Mainz, 4-6 octobre 2005 (publié: coll. Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte 73, Mayence, Zabern, 2007, 480 p.).

1 Der europäische Adel im Ancien Régime. Von der Krise der ständischen Monarchien bis zur Revolution (1600-1789), Universität Osnabrück, 18-20 septembre 1999 (publié: Munich, W. Fink, 2001 (622 p.).

 

journées d’études 

15 Guerres de l'imprimé, Grenoble/en ligne, 25/02/2021

14 La guerre de Trente ans, Grenoble, 20/02/2020

13 Le traître. Une figure majeure de l’histoire de France ?, Grenoble 29/03/2019

12 Combien de corps au roi ? Une table ronde à propos des corporalités royales, Grenoble 07/03/2019

11 1517-2017. Cinqcentenaire de la Réforme. Le protestantisme en Europe, Grenoble 31/03/2017

10 Tricentenaire de la mort de Louis XIV – Le bilan du « Grand Roi », Grenoble 13/11/2015

9 La guerre au musée regional, Grenoble 23/10/2015

8 La guerre au musée, Grenoble 19/3/2015

7 La guerre, la nature, et la nature de la guerre, Grenoble 20/3/2015

6 Le Saint-Empire Romain-Germanique – Confessions et confessionnalisation, Grenoble 10/4/2015

5 Le Saint-Empire Romain-Germanique – Un état monstrueux ?, Grenoble 14/3/2014

4 La banqueroute de l’état moderne, Grenoble 4/4/2014

3 Noblesses et nations. Recherches franco-allemandes, Grenoble 21/02/2013.

2 Réseaux et représentations. Approches d’histoire culturelle, approches d’histoire politique, Grenoble 14/03/2013.

1 Histoire de la noblesse, Grenoble 18/04/2013 (publié: coll. Histoire, Rennes, PUR, 2017, 198 p.)

 

 

Parcours

études d'histoire et de lettres modernes à Marbourg (D), Nantes (F), Münster (D)

Staatsexamen Münster 1996

doctorat Osnabrück (D) 2001

prix des thèses de l'université d'Osnabrück, 2002

junior fellowship Historisches Kolleg, Munich, 2007/8

habilitation Gießen (D) 2009

professeur invité Berlin, Université Humboldt, 2010/11

prix duc d'Arenberg d'histoire générale, Bruxelles, 2010

prix de la fondation Gerhard Oestreich/soutien à publication, 2010

prix académique de l'université de Gießen, 2011

junior fellowship Alfried-Krupp-Kolleg, Greifswald, 2011

professeur invité Gießen 2011/12

professeur d'histoire moderne à l'université de Grenoble (UPMF/UGA), 2012

professeur invité Fribourg (D), 2015

senior fellowship Alfried-Krupp-Kolleg, Greifswald, 2017/18

Enseignements

concours:

La construction de l’état monarchique en France

État, pouvoirs et contestations dans les monarchies française et britannique

Le monde de l’imprimé

 

master :

Clio Reading English. Seminal Studies on Early-modern History

Fritz. Histoire en allemand

La monarchie européenne à l’époque moderne

Migrations dans l'Europe moderne

Noblesses et nations en Europe moderne

Régicide, tyrannicide et droit de résistance

Révoltes et régicides à l’époque moderne

 

licence :

Absolutisme et pouvoir monarchique

Guerre et paix en Europe moderne

Histoire croisée franco-allemande

Histoire culturelle du Saint Empire Romain-Germanique

Monarchie absolue – monarchie limitée. La France et les royaumes britanniques

Publications

ouvrages

Das Reich und seine Feinde. Politische Feindbilder in der reichspatriotischen Publizistik zwischen Westfälischem Frieden und Siebenjährigem Krieg (= Beiträge zur Sozial- und Verfassungsgeschichte des Alten Reiches 14) Mainz, von Zabern, 2004 (669 p.).

Ohne Furcht und Tadel – Für König und Vaterland. Frühneuzeitlicher Hochadel zwischen Familienehre, Ritterideal und Fürstendienst (= Beihefte der Francia, 75), Ostfildern, Thorbecke, 2012 (484 p.).

Ludwig XIV. Der Kriegsherr aus Versailles, Darmstadt, Theiss/WBG,  2015 (304 p.).

La guerre de Trente ans. Le premier conflit européen, Paris, Armand Colin, 2021 (271 p.).

 

ouvrages collectifs (dirigés, co-dirigés)

(avec Matthias Schnettger) Theatrum Belli – Theatrum Pacis. Konflikte und Konflikregelungen im frühneuzeitlichen Europa, Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht, 2018 (318 p.) (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz, 124. Mélanges internationales en l’honneur de Heinz Duchhardt).

(avec Nicolas Le Roux) Noblesse oblige. Identités et engagements aristocratiques à l’époque moderne,    Rennes, PUR, 2017 (198 p.).

(avec Laurent Bourquin) Adel und Nation in der Neuzeit. Hierarchie, Egalität und Loyalität, 16–20. Jahrhundert (= Beihefte der Francia, 81), Ostfildern 2016 (339 p.).

Die Inszenierung der Heroischen Monarchie. Ritterliches Erbe und militärische Herausforderung des europäischen Königtums in der Frühen Neuzeit (= Beihefte der Historischen Zeitschrift, 62) München, Oldenbourg, 2014 (482 p.).

Zwischen Schande und Ehre – Erinnerungsbrüche und die Kontinuität des Hauses. Legitimationsmuster und Traditionsverständnis des frühneuzeitlichen Adels in Umbruch und Krise (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte, Beiheft 73) Mainz, Ph. von Zabern,  2007 (480 p.).

(avec Ronald G. Asch) Frieden und Krieg in der Frühen Neuzeit. Die europäische Staatenordnung und die außereuropäische Welt. München, W. Finck, 2001 (622 p.).

 

  • articles 

dans revue internationale à comité de lecture

 Grandeur monarchique, heritage héroïque et sentiment patriotique. Représenter le roi de France après Louis XIV, in: Francia 47 (2020), S. 95–114.

 Nobles and Nations in Modern Europe. A Reply to Paul Janssens, virtus 25 (2018), pp. 226–230.

 Königsmord – Tyrannentod. Wie man sich der drei Körper des Königs entledigt oder es zumindest versucht, Historisches Jahrbuch 133 (2013), pp. 225–254.

Die heroische Monarchie der Frühen Neuzeit. Ritter, Feldherren, Schauspieler, Francia 40 (2013), pp. 77–92.

Adel und Krone, Hof und Staat. Neue französische Forschungen zur französischen Frühneuzeit, Zeitschrift für Historische Forschung 37 (2010), pp. 441–462.

Vom Hochadel bis zum Halbadel. Formen adeliger Existenz in Deutschland und Europa im 18. Jahrhundert zwischen Ehre und Ökonomie, Fürstenstaat und Revolution, Historisches Jahrbuch 129 (2009), pp. 351–385.

Code, Konzept und Konjunkturen des Rittertums in der französischen Hofkultur des 17. Jahrhunderts, Geschichte und Gesellschaft 33 (2007), pp. 350–374.

Zwischen Mythen, Genealogen und der Krone. Rivalisierende Familiengedächtnisse im französischen Hochadel des 17. Jahrhunderts: die Häuser Bouillon, Noailles und Bourbon, Zeitschrift für Historische Forschung 32 (2005), pp. 17–43.

Der Kaiser, das Reich, die deutsche Nation und ihre ‚Feinde‘. Natiogenese, Reichsidee und der ‚Durchbruch des Politischen‘ im Jahrhundert nach dem Westfälischen Frieden, Historische Zeitschrift 280 (2005), pp. 83–116.

Das Reich und seine Geschichte in den Werken französischer Staatsrechtler und Historiker des 18. Jahrhunderts, Francia 27/2 (2000), pp. 177–211.

 

dans revue nationale à comité de lecture

Une monarchie héroïque ? Héritage chevaleresque et vocation militaire de la fonction royale en Europa, XVIe – XIXe siècle, Histoire, économie et société 2015/1, pp. 86-103.

Autonomie nobiliaire, mémoire familiale et le pouvoir du souverain en France sous Louis XIV, Revue historique 667 (2013), pp. 575–600.

L‘Empereur, l’Empire, la nation allemande. L’essor de l’esprit politique (milieu XVIIe–milieu XVIIIe siècle), Revue historique 643 (2007), pp. 623–652.

Le portrait du roi restauré ou la fabrication de Louis XVIII, Revue d’histoire moderne et contemporaine 53 (2006), pp. 112–138.

 

chapitres d’ouvrages (actes de colloques publiées) 

Live and Let Die. Die Arenberger auf den Schlachtfeldern Europas im Dienst des Kaisers und des Hauses Österreich, in: William Godsey (dir.), Das Haus Arenberg im Gefüge der Habsburgermonarchie, 16. bis 20. Jahrhundert, Vienne, ÖAdW, 2019, pp. 71–92.

Militaires et diplomates. Les Arenberg entre champ de bataille et table de négociations, in: Mark Derez et al. (dir.), Arenberg. Portrait d’une famille, histoire d’une collection, Louvain, Brepols, 2018, pp. 114–124 (trad. anglaise et néerlandaise également disponibles).

Gründen und Bleiben – zwei Probleme. Familiengründung und Bestandssicherung am Beispiel des neuen Hauses Arenberg, in: Ellen Widder (dir.), Geboren, um zu herrschen? Gefährdete Dynastien in historisch-interdisziplinärer Perspektive, Tübingen, Mohr Siebeck, 2018, pp. 75–93.

Zähmung der Bellona oder Ökonomie der Gewalt? Überlegungen zur Kultur des Krieges im Acien régime, in: Martin Wrede/Matthias Schnettger (dir.), Theatrum Belli – Theatrum Pacis, pp.207–238.

Erschlagen und zertreten. Das Ende König Adolfs und die Größe des Hauses Nassau, in: Rouven Pons (dir.), Oranien und Nassau in Europa. Lebenswelten einer frühneuzeitlichen Dynastie, Wiesbaden, Historische Kommission für Nassau, 2018, pp. 50–67.

Imaginer le duc. Philipp II. von Spanien und das Erbe der Burgunder, in: Claudius Sittig/Christian Wieland (dir.), Die Kunst des Adels in der Frühen Neuzeit, Wiesbaden, Steiner, 2018, pp. 203-217.

Einleitung: Adel und Nation in der Neuzeit, in: Martin Wrede/Laurent Bourquin (dir.), Adel und Nation in der Neuzeit, pp. 11–25.

La germanité conjoncturelle et culturelle de la grande noblesse allemande au cours du XVIIe siècle, in: Martin Wrede/Laurent Bourquin, Adel und Nation in der Neuzeit, pp. 55–70.

Der Feind in meinem Haus.Unversöhnte Konfessionsverschiedneheit im französischen Hochadel des 17. Jahrhunderts. Das Beispiel der Herzöge von La Trémoïlle, in: Johannes Paulmann et al. (dir.), Unversöhnte Verschiedenheit. Verfahren zur Bewältigung religiös-konfessioneller Differenz in der Neuzeit, Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht, 2016, pp. 141–160.  

The House of Brunswick-Luneburg and the Holy Roman Empire. The Making of a ‚Patriotic‘ Dynasty, 1648–1714?, in: Andreas Gestrich et al. (dir.), Dynastic Politics, Monarchical Representation, and the Union between Britain and Hanover, Oxford, Ashgate, 2015, pp. 43-70.

Der Feind in meinem Haus.Unversöhnte Konfessionsverschiedneheit im französischen Hochadel des 17. Jahrhunderts. Das Beispiel der Herzöge von La Trémoïlle, in: Johannes Paulmann u.a. (Hg.), Unversöhnte Verschiedenheit. Verfahren zur Bewältigung religiös-konfessioneller Differenz in der Neuzeit, Göttingen 2015, pp. 141–160.

Leibniz und Frankreich: Feindbild und Vorbild, in : Friedrich Beiderbeck/Irene Dingel/Wenchao Li (dir.), Umwelt und Weltgestaltung. Leibniz‘ politisches Denken in seiner Zeit, Göttingen, Vandenhoeck, 2014, pp. 277–292.

Einleitung: Die Inszenierung der mehr oder weniger heroischen Monarchie. Zu Rittern und Feldherren, Kriegsherren und Schauspielern, in: Martin Wrede (dir.), Die Inszenierung der Heroischen Monarchie (voir supra), pp. 8–39.

Des Königs Rock und der Rock des Königs. Monarch, Hof und Militär in Frankreich von Ludwig XIV. zu Ludwig XVI., in: Martin Wrede (dir.), Die Inszenierung der Heroischen Monarchie (voir supra), pp.  382–408.

Die Welfen im Reich. Selbstverständnis und Selbstdarstellung einer (mehr oder weniger) patriotischen Dynastie, 1648–1714, in: Ronald Asch (dir.), Hannover, Großbritannien und Europa. Erfahrungsraum Personalunion, 1714–1837, Göttingen, Vandenhoeck, 2014, pp. 149–177.

L’ennemi héréditaire entre croisades et convenances. Séculariser un concept sacral, Allemagne, XVIe–XVIIIe siècles, in: Alain Hugon et al. (dir.), La politique par les armes. Conflits extérieurs et politisation, XIIIe – XIXe siècles, Rennes, PUR, 2014, pp. 77–90.

Frankreich, das Reich und die deutsche Nation im 17. und 18. Jahrhundert. Wahrnehmungsmuster und Wahrnehmungswandel, in: Georg Schmidt (dir.), Die deutsche Nation im frühneuzeitlichen Europa. Politische Ordnung und kulturelle Identität, München 2010, pp. 157–177.

Der Kontinent der Erbfeinde. Deutsche und europäische Feindbilder der Frühen Neuzeit zwischen Säkularisierung und Sakralisierung, in: Irene Dingel/Matthias Schnettger (dir.), Auf dem Weg nach Europa. Deutungen, Visionen, Wirklichkeiten, Göttingen 2010, pp. 55–78.

Entre honte et honneur. Ruptures de mémoire et devoir de continuité dans les maison nobles à l’époque moderne, in: Jean-Paul Bardet et al. (dir.), Les écrits du for privé en Europe. Du Moyen Âge à l’époque contemporaine. Enquêtes, analyses, publications, Pessac/Bordeaux 2010, pp. 161–173.

Türkenkrieger – Türkensieger. Leopold I. und Ludwig XIV. als Ritter und Retter der Christenheit, in: Christoph Kampmann et al. (dir.), Bourbon, Habsburg, Oranien. Konkurrierende Modelle im dynastischen Europa um 1700, Köln et al. 2008, pp. 149–156.

Einleitung: Adel zwischen Schande und Ehre, Tradition und Traditionsbruch, Erinnerung und Vergessen, in: Martin Wrede (dir.), Zwischen Schande und Ehre – Erinnerungsbrüche und die Kontinuität des Hauses. Legitimationsmuster, Traditionsverständnis und Standeskultur des europäischen Adels in der Frühen Neuzeit, Mainz  2007, pp. 1–24.

„... voir ma maison tomber en quenouille. “ Ende, Erbe und Erinnerungskultur des Hauses Croÿ-Arschot in den Spanischen Niederlanden, in: Martin Wrede (dir.), Zwischen Schande und Ehre – Erinnerungsbrüche und die Kontinuität des Hauses. Legitimationsmuster, Traditionsverständnis und Standeskultur des europäischen Adels in der Frühen Neuzeit, Mainz 2007, pp. 399–423.

L’état de l’Empire empire? Das Reich im Blick der französischen Historiographie im Zeitalter Ludwigs XIV, in: Matthias Schnettger (dir.), Imperium Romanum - irregulare corpus - Teutscher Reichs-Staat. Das Alte Reich im Verständnis der Zeitgenossen und der Historiographie. Mainz 2002, pp. 89–110.

Die Reichsverfassung in der Perzeption französischer Staatsrechtler und Historiker des 18. Jahrhunderts, in: Thomas Höpel (dir.), Deutschlandbilder – Frankreichbilder 1700–1850. Rezeption und Abgrenzung zweier Kulturen. Leipzig 2001, pp. 29–56.

Der Kaiser, das Reich und der deutsche Norden: Die publizistische Auseinandersetzung mit Schweden im Ersten Nordischen und im Holländischen Krieg, in: Ronald G. Asch et al. (dir.), Frieden und Krieg in der frühen Neuzeit. Die europäische Staatenordnung und die außereuropäische Welt. München 2001, pp. 349–373.

 

autres : articles de vulgarisation dans des publications de haut niveau avec comité de lecture

Europe, in: Encyclopedia of Early Modern History Online, ed. Graeme Dunphy, Brill Online, 2016. Consulted online on 02 December 2016 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0272_emho_COM_018981>

Enemy stereotype, in: Encyclopedia of Early Modern History Online, ed. Graeme Dunphy, Brill Online, 2016.  Consulted online on 02 December 2016 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0272_emho_COM_019179>

Absolutism, in : Encyclopedia of Early Modern History Online, ed. Graeme Dunphy, Brill Online, 2016, référence 03/02/2016, <http://referenceworks.brillonline.com/entries/encyclopedia-of-early-modern-history-online/absolutism-COM_016550>.

Blood (noble), in : Encyclopedia of Early Modern History Online, ed. Graeme Dunphy, Brill Online, 2016 référence 03/02/2016, <http://referenceworks.brillonline.com/entries/encyclopedia-of-early-modern-history-online/blood-noble-COM_019658>.

Auf Angriff eingestellt. Ludwigs Kriege, in: Das Zeitalter des Sonnenkönigs. DAMALS (Sonderband), Darmstadt , WBG, 2015, pp. 61–82.

Sehnsucht nach Größe. Was bleibt von Ludwig XIV., in : Das Zeitalter des Sonnenkönigs. DAMALS (Sonderband), Darmstadt, WBG, 2015, pp. 103–114.

Le temps, la mémoire et l’histoire. Discours de remerciement à l’occasion de la remise du Prix d’histoire Duc d’Arenberg 2010, in: Bulletin de l’Association de la noblesse du Royaume de Belgique 265 (2011), pp. 68–72.

Das Alte Reich und das frühmoderne Europa. Der ‚irreguläre Körper’ in der Wahrnehmung der Nachbarn. In: Stephan Wendehorst/Siegrid Westphal (dir.), Lesebuch Altes Reich, München 2006, pp. 53–58.

Türkenkriege [guerre contre les Turcs], in: Enzyklopädie der Neuzeit, t. 13, Stuttgart 2011, cc. 827-839.

Ruhm [gloire], in: Enzyklopädie der Neuzeit, t. 11, Stuttgart 2010, cc. 417–419.

Ritterorden [ordres de chevalerie], in: Enzyklopädie der Neuzeit, t. 11, Stuttgart 2010, cc. 290–295.

Ritter, Rittertum [chevalier, chevalerie], in: Enzyklopädie der Neuzeit, t. 11, Stuttgart 2010, cc. 283–286.

Geblüt [race/lignage], in: Enzyklopädie der Neuzeit, t. 4, Stuttgart 2006, cc. 225–228.

Europa, in: Enzyklopädie der Neuzeit, t. 3, Stuttgart 2006, cc. 594–619.

Feindbild [image de l’ennemi], in: Enzyklopädie der Neuzeit, t. 3, Stuttgart 2006, cc. 878–890.

Erbfeind [ennemi héréditaire], in: Enzyklopädie der Neuzeit, t. 3, Stuttgart 2006, cc. 396–400.

Devisen und Embleme, in: Werner Paravicini (dir.), Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Ein dynastisch-topographisches Handbuch, t. 2: Bilder und Begriffe, Stuttgart 2005, pp. 291–293.

Absolutismus [absolutisme], in: Enzyklopädie der Neuzeit, t. 1, Stuttgart 2005, cc. 24–34.

Amtsadel [noblesse de robe], in: Enzyklopädie der Neuzeit, t. 1, Stuttgart 2005, cc. 332–335.

 

manuscrits sous presse/ à paraître

Elisabeth Christine von Braunschweig-Bevern, eine Königin in Preußen, in : Braunschweigisches Jahrbuch für Landesgeschichte 101, 2020

(dir. avec Laurent Bourquin/Olivier Chaline/Michel Figeac), Noblesses en exil. Les migrations nobiliaires entre la France, l’Empire et l’Europe centrale, XVIe–XIXe siècles, sous presse, Rennes, PUR, 2020.

(avec Michel Figeac), Introduction, in : ibid. [8 p.].

Une terre d’opportunités ? Quand des princes du Saint-Empire se rendent en France, in: ibid. [12 p.]).

Un Bayard romantique ? Le Chevalier vu par les Allemands à la fin du XVIIIe siècle, in: Benjamin Deruelle/Laurent Vissière (dir.), Bayard ignoré. Une figure européenne de l’humanisme guerrier (à paraître, Rennes, PUR, 2020 [12 p.]).

 (dir. avec Gilles Montègre), Roma aeterna – Roma moderna. Les Rome nouvelles de l’époque moderne, en préparation, Rennes, PUR 2021.

Louis XIV, in: Daniel Roche et al. (dir.), Dictionnaire historique de la civilisation européenne (à paraître, Paris, Fayard, 2010 [sic !] [4 p.]).

 

Expertise scientifique

Centre de recherche du château de Versailles

Deutsches Historisches Institut, Paris

XVIIe siècle

Fondation nationale tchèque/Czech Science Foundation, Prague

FRIAS, Freiburg Institute for Advanced Studies, Fribourg

Hurst Publishers

Leuven University Press

 

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Bonn

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD), Paris

Chateaubriand Fellowship Commission, Washington/Paris

Fondation Thiers, Paris

SciencesPo, Paris

Herzog August-Bibliothek, Wolfenbüttel

Wissenschaftliche Kommission Niedersachsen, Hanovre

Conférences

Elisabeth Christine von Braunschweig-Bevern. Eine Königin in Preußen, conférence publique, Universität Braunschweig/Braunschweigischer Geschichtsverein, 16/01/2020

Une Terre d’opportunités ? Quand des Princes du Saint-Empire se rendent en France, colloque     « Noblesses en exil » , Université Le Mans, 6 mai 2018.

Le Saint-Empire s’en va-t-en guerre. Espace public et nation allemande après 1648, Université Paris 1 – Panthéon-Sorbonne, 23 novembre 2017.

Un Bayard romantique ? Le chevalier vu par les Allemands à la fin du XVIIIe siècle, colloque     « Bayard ignoré. Une figure européenne de l’humanisme guerrier » , Paris, 12 juin 2017.

Elisabeth Christine von Braunschweig-Bevern. Eine Königin in Preußen? Conférence publique lors du colloque « Weibliche Herrschaft im 18. Jahrhundert. Maria Theresia und Katharina die Große », Université de Mayence, 11 mai 2017.

« Over the Hills and Far Away ... » Kulturen des Krieges in der Frühen Neuzeit, Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg, Fellow Lecture, Greifswald, 8.07.2018.

« Ils disent que là est Rome, où est l’Empereur ... .» La vision française du Saint-Empire Romain-Germanique, colloque « Roma aeterna – Roma moderna. Les Rome nouvelles de l’époque moderne » , Grenoble 27 avril 2017.

Introduction au colloque « Roma aeterna – Roma moderna. Les Romes nouvelles de l’époque moderne », Grenoble 26 avril 2017.

 « Changer de service – changer de patrie ? Princes de l’empire entre Vienne et Versailles », colloque La seconde patrie. Vivre et penser ailleurs, Grenoble, 8 novembre 2016.

 « Die Marke Ludwig. Von Größe, Grenzen und Mythen des Sonnenkönigs », Colloquium Augustanum : Ludwig XIV. und Europa, Université d’Augsbourg 14 décembre 2015.

 « ‘Erschlagen und zertreten.’ König Adolfs Ende die Größe des Hauses Nassau », colloque Global Player Nassau. The historical impact of the House of Orange, Wiesbaden, archives de l’état, 4-5 novembre 2015.

 « Furcht, Triumph und Ungewissheit. Das Reich und die Osmanen nach 1683 », colloque des modernistes allemands/Frühneuzeittag : Rethinking Early Modern Europe in a Global Perspective, Heidelberg 17-19 septembre 2015.

 « ‘Over the Hills and Far Away.’ Violence, War and Warriors in Europe and North America during the Seven Year’s War, conférence Université de Mayence 26-28 juin 2014.

 « La grandeur monarchique, le sentiment patriotique et la guerre. Représenter le roi de France après Louis XIV », conférence Université de Fribourg (CH), 14 mai 2014.

 « Heroische Monarchie? Ritterliches Erbe und militärische Herasuforderung des Königtums in der Frühen Neuzeit », conférence Université de Fribourg (D), 4 décembre 2013.

 « Veld-heere klokspys ». When the Cavalry is Eating it’s Horses. The Siege of Lille in 1709 – Colloque The Unforseen in History, Rauischholzhausen Castle, 22-23 août 2013.

 « La germanicité culturelle et conjoncturelle de la haute noblesse allemande au cours du XVIIe siècle» – , colloque Noblesses et nations – Adel und Nation, IHA-DHI Paris, 22-24 mai 2013.

 « Noblesses, nations et historiens. Introduction au colloque» , - colloque Noblesses et nations – Adel und Nation, IHA-DHI Paris, 22-24 mai 2013.

« Gründen und Bleiben – zwei Probleme. Familiengründung und Bestandssicherung am Beispiel des ‚neuen‘ Hauses Arenberg », – colloque Geboren, um zu herrschen …, Université de Tübingen, 7-8 décembre 2012.

« Imaginer le duc. Philipp II. von Spanien und das Erbe der Burgunder » – colloque Die Kunst des Adels, Wolfenbüttel, 30 mai-1er juin 2012.

« Die Welfen. Selbstverständnis und Selbstdarstellung einer protestantischen Dynastie im Reich, ca. 1648–1714 », – colloque Großbritannien, Hannover und Nordwestdeutschland im Zeitalter der Personalunion, 1714–1837, Université d’Osnabrück, 28-31 mars 2012.

« Leibniz und Frankreich. Vorbild und Feindbild », – colloque Umwelt und Weltgestaltung. Leibniz’ politisches Denken in seiner Zeit, Université d’Hanovre, 29-31 mars 2012.

« Der Rock des Königs und des Königs Rock. Monarch, Hof und Militär in Frankreich im 18. Jahrhundert », – colloque Die heroische Monarchie, Alfried-Krupp-Kolleg, Greifswald, 10-12 mars 2011.

 « Contempler les mânes de Turenne – détruire les chimères des Bouillon. Le corps du héros, l’abbaye du roi et les répercussions d’une lutte mémoriale », – colloque Représentation, pouvoir et les stratégies intermédiales dans les arts à l’âge classique, Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris, 3-4 décembre 2009.

« Die Identität des Alten Reiches und die Abgrenzung gegen die Osmanen », – colloque Das Bild des Feindes. Die Konstruktion von Antagonismen und der Kulturtransfer zwischen Mittel- und Osteuropa und dem Osmanischen Reich im Zeitalter der Türkenkriege, Université de Passau, 30-31 octobre 2009.

« Paradigma des französischen Adels? Das Haus La Trémoïlle und seine "letzten Ritter", 1500–1670»,  – colloque Helden, Heroisierungen, Heroismen, Albert-Ludwigs-Universität/FRIAS, Freiburg i.B., 21-22 février 2009.

« Der Kontinent der Erbfeinde. Deutsche und europäische Feindbilder der Frühen Neuzeit zwischen Säkularisierung und Sakralisierung » , – colloque Auf dem Weg nach Europa, Institut für Europäische Geschichte, Mainz, 14-15 novembre 2008.

« Sakralisierung des Nationalen oder Nationalisierung des Religiösen? Politische Feindbilder im Alten Reich im Jahrhundert nach dem Westfälischen Frieden zwischen Sakralität und Säkularität » – conférence, Humboldt-Universität, Berlin, 29-31 mars 2008.

« Frankreich, das Reich und die deutsche Nation »,  – colloque Die deutsche Nation im frühneuzeitlichen Europa, Historisches Kolleg, München, 13-15 mars 2008.

 « Zwischen Halbadel und Hochadel. Formen adeliger Existenz in Deutschland und Europa im 18. Jahrhundert », conférence Historisches Kolleg, München, 26 novembre 2007.

 « Entre honte et honneur. Ruptures de mémoire et devoir de continuité dans les maison nobles à l’époque moderne » – colloque Les écrits du for privé en Europe, Université Paris IV-Sorbonne, 6-8 décembre 2006.

« Türkenkrieger, Türkensieger. Leopold I. und Ludwig XIV. als Retter und Ritter der Christenheit » – colloque Konkurrierende Modelle im dynastischen Europa. Bourbon, Habsburg, Oranien, Philipps-Universität Marburg, 19-21 octobre 2006.

« Vom Hochadel, Mitteladel, Niederadel und Halbadel. Adelige Existenz in Deutschland und Europa im 18. Jh. zwischen Ehre und Ökonomie, Fürstenstaat und Revolution » – colloque Aristoi – Nobiles – Adlige. Europäische Adelsformationen und ihre Reaktionen auf gesellschaftliche Umbrüche, Université de Dresde, 15-17 juin 2006.

« Voir ma maison tomber en quenouille … . Ende, Erbe und Erinnerungskultur des Hauses Croÿ-Arschot in den spanischen Niederlanden » – colloque  Zwischen Schande und Ehre, Institut für Europäische Geschichte, Mainz, 6 octobre 2005.

« Zwischen Schande und Ehre. Erinnerungsbrüche und die Kontinuität des Hauses. Legitimationsmuster, Traditionsverständnis und Standeskultur des europäischen Adels in der Frühen Neuzeit. Einleitung der Tagung » – colloque  Zwischen Schande und Ehre, Institut für Europäische Geschichte, Mainz, 4 octobre 2005.

 «  Les loix de chevalerie donnèrent une forme à la noblesse. Code, Konzept und Konjunkturen des Rittertums in der französischen Monarchie des 17. Jahrhunderts » – conférence 45. Deutscher Historikertag Kiel, 17 septembre 2004.

 « L’état territorial dans l’espace impérial. Le discours français sur l’Empire, XVIIe–XVIIIe siècle » – École Normale Supérieure/Centre Interdisciplinaire d’Études et de Recherches sur l’Allemagne, Lyon, 14 mai 2004.

« L‘état de l’Empire empire? - Das Reich im Blick der französischen Historiographie im Zeitalter Ludwigs XIV » – , colloque Reichs-Staat, irregulare corpus? Das Alte Reich im 17. Jahrhundert, Institut für Europäische Geschichte, Mainz, 28 septembre 2001.